ZEpHyR ist eine Hybrid-Rakete mit einem Durchmesser von 0,18 Metern, einer Länge von 4 Metern und einem Gewicht von 80 Kilogramm. Der Raketenmotor verwendet Paraffin als Brennstoff und flüssigen Sauerstoff als Oxidationsmittel, um einen spezifischen Impuls von 225 Sekunden und einen Schub von fast 2000 Newton zu erzeugen. Die Antriebssektion wiegt etwa 30 Kilogramm einschließlich 9 Kilogramm Paraffin. Entworfen wurde sie, um eine Höhe von etwa 3000 Metern zu erreichen und mit Überschallgeschwindigkeit zu fliegen. Der Hybridantrieb hat den Vorteil, dass er sicherer und umweltfreundlicher ist als andere Raketenmotoren, die gefährliche und explosive Treibstoffe verwenden.

ZEpHyR 1 am MAN-Launcher

Raketen-Subsysteme

Die Rakete besitzt fünf Primärsysteme:

  • Bergungssystem für eine sichere Landung, die aus einem kleinen Vorfallschirm und einem großen Hauptfallschirm besteht
  • Telemetriesystem, Beschleunigungssensor, GPS-Modul, Gyroskop, etc.
  • Druckreguliertes Oxidator-Zuführsystem mit Helium für den flüssigen Sauerstoff, ein Pyro-Ventil und einen Druckminderer
  • Hybridmotor, bestehend aus einem Injektor, der Brennkammer mit Paraffin und der Düse
  • Struktur aus glasfaserverstärktem Kunststoff und Aluminium

 

Wie wurde die Rakete betankt?

Wir haben ein ferngesteuertes mobiles Betankungssystem (Ground Support Equipment, GSE) mit einer Größe von 1,5 x 1,2 x 1,0 Meter entwickelt. Der Wagen dient der Produktion von flüssigem Sauerstoff, der Betankung der Rakete mit dem flüssigem Oxidator und Helium, der Ladung der Batterien des Flugcomputers, dem Stromanschluss und der Kommunikation mit der Rakete am Boden.

GSE-Wagen